FAQ

Gemeinsam setzen wir uns für eine Umgebung ein, in der sich jede Person beim Elephant’s Falling Festival sicher und willkommen fühlt. Wir lehnen jede Form von Diskriminierung und grenzverletzendem Verhalten strikt ab. Dazu zählen Rassismus, Sexismus, Homophobie, Transphobie, Ableismus und alle anderen Diskriminierungsarten.

 

Missachtung der folgenden Richtlinien sowie insbesondere fehlende Einsicht für die Missachtung dieser, führen zum Ausschluss von der Veranstaltung.

 

1. Respektiert einander. Wir dulden weder physische, sexuelle noch verbale Übergriffe. Bei den Veranstaltungen des Rockprojekt Wuppertal e.V. sind ALLE Willkommen, unabhängig von Geschlecht, Sexualität, Nationalität oder Hautfarbe. Formen von Diskriminierung, Sexismus oder Rassismus werden nicht geduldet.

 

2. Passt aufeinander auf. Schaut zwischendurch nach rechts und nach links. Sollte es jemandem nicht gut gehen, verständigt Hilfe oder helft selbst. Falls ihr das Gefühl habt, jemand könnte in Schwierigkeiten sein, fragt bitte vorsichtshalber nach. Lieber einmal zu viel fragen als einmal zu wenig. Wird deine Hilfe abgelehnt, respektiere dies. Auch ein Hilfsangebot kann übergriffig sein.

 

3. Nur ” Ja“ bedeutet ” Ja“. Respektiert die Grenzen eures Gegenübers und vergewissert euch, dass ihr diese nicht überschreitet. Handelt nach dem Konsensprinzip!

 

4. Kleidung ist kein Konsens. Nur weil jemand viel Haut zeigt, bedeutet das nicht, dass diese Person automatisch dazu bereit ist, Körperkontakt zuzulassen.

 

5. Das Aussehen einer Person sagt nichts über ihre Geschlechtsidentität aus. Viele Menschen haben täglich damit zu kämpfen, dem falschen Geschlecht zugeordnet zu werden. Dies ist eine große psychische Belastung. Solltet ihr das Gefühl haben, jemand sei auf der ”falschen“ Toilette, geht bitte respektvoll mit der Situation um und lasst die Personen selbst diese Entscheidung treffen.

 

6. Betroffene Person definieren selbst, wann und welche Form von Gewalt oder Diskriminierung sie erlebt haben. Diese Definition wird ernst und für wahrgenommen und nicht in Frage gestellt.

 

7. Das Ausüben oder Androhen von psychischer und physischer Gewalt wird nicht toleriert. Wer psychische oder physische Gewalt ausübt oder androht, wird von der Veranstaltung ausgeschlossen.

 

8. „Ist Luisa hier?“ ist der Code, mit dem ihr auf allen Veranstaltungen immer Hilfe bekommt. Die Veranstalter*innen stellen sicher, dass alle Helfer*innen, auch externe, über diesen Satz und seine Funktion in Kenntnis gesetzt werden.

 

9. Jegliche Form von diskriminierender kultureller Aneignung ist nicht erwünscht.

 

10. Der Konsum illegaler Drogen ist auf den Veranstaltungen untersagt. Sollten sich mit diesen in Verbindung stehende Notfälle ergeben, wird dennoch Hilfe geleistet.

 

Anreise mit dem Fahrrad

Wenn ihr in der Nähe wohnt, nutzt doch das Fahrrad, um zum Festival zu gelangen. Es ist umweltfreundlich und wir stellen am Haus der Jugend Barmen, Geschwister-Scholl-Platz 4-6, 42269 Wuppertal, ausreichend Abstellmöglichkeiten zur Verfügung.


Öffentliche Verkehrsmittel

Das Festival am Haus der Jugend Barmen ist auch bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus umliegenden Städten wie Düsseldorf, Köln oder Dortmund erreichbar. Schaut euch die Verbindungen zum Bahnhof Wuppertal-Barmen an, von dort könnt ihr das Haus der Jugend in ca. 10 min fußläufig erreichen. Alternativ könnt ihr zwei Stopps mit den Buslinien 608, 332 oder 611 fahren und steigt an der Haltestelle Wuppertal Concordienstr./Rath. aus. Das Haus der Jugend befindet sich direkt gegenüber! Fahrt ihr mit der Schwebebahn? Dann könnt ihr einfach an der Werther Brücke aussteigen. Von dort sind es fußläufig nur 5 min bis zum Haus der Jugend.


Anreise mit dem Auto

Das Haus der Jugend Barmen am Geschwister-Scholl-Platz 4-6, 42269 Wuppertal ist auch mit dem Auto gut zu erreichen. Beachtet aber, dass die Parkplätze begrenzt sind. Überlegt euch, Fahrgemeinschaften zu bilden, um die Umwelt zu schonen und die Parkplatzsituation zu entspannen. Gebt für die Navigation die Adresse des Haus der Jugend Barmen ein oder sucht nach dem Festivalort auf Google Maps.

Beim Elephant’s Falling Festival erhalten alle Besucher:innen mit einem gültigen Ticket am Eingang ein Festivalbändchen. Fälschungen führen zum Ausschluss vom Gelände. Tickets sollten ausschließlich an offiziellen Verkaufsstellen oder online über unsere Webseite erworben werden. Das Mitbringen von Tieren, Waffen, Feuerwerk, Selfiesticks und eigenen Lautsprechern ist untersagt. Zudem gilt ein absolutes Glasverbot und das Mitbringen von eigenen Speisen und Getränken ist nicht erlaubt. Besucher:innen sind für eigenverursachte Schäden verantwortlich.

Das Festivalgelände ist kein gesetzloser Raum; es wurde in Absprache mit den Sicherheitsbehörden organisiert. Sicherheitskräfte sorgen für Ordnung. Bei Fragen oder Anliegen, zögert nicht, diese zu kontaktieren. Im Notfall solltet ihr euch sofort an das Sicherheitspersonal wenden.


Jugendschutz

Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren dürfen das Festivalgelände ohne Begleitung betreten. Unter-12-Jährige benötigen eine erziehungsbeauftragte Person. Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines Erziehungsberechtigten haben freien Eintritt. Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren dürfen bis 23 Uhr beim Elephant’s Falling Festival bleiben.

Beim Elephant’s Falling Festival wird kein hochprozentiger Alkohol ausgeschenkt.


Besucher:innen mit Behinderung

Beim Elephant’s Falling Festival erhält die Begleitpersonen von Besucher:innen mit einem Schwerbehindertenausweis B freien Eintritt. Bitte meldet euch an der Tageskasse und zeigt euren Ausweis vor.

Festivalbändchen

Achtet gut auf euer Armband, da wir verlorene Tickets nicht ersetzen können. Sollte dein Armband beschädigt sein, komm bitte direkt zum Eingang. Hier erhältst du nach Abgabe des defekten Bands ein neues.


Fotografie und Filmaufnahmen

Privates Fotografieren ist erlaubt. Während des Festivals werden von offiziellen Medienvertreter:innen und dem Veranstaltungsteam Fotos und Videos gemacht und möglicherweise auf Plattformen wie Social Media geteilt. Mit dem Betreten des Elephant’s Falling Festivals stimmst du zu, dass Aufnahmen, die dich zeigen, ohne Entschädigung verwendet werden dürfen.


Fundbüro

Bitte bringt gefundene Gegenstände umgehend zum Abendkassenstand am Eingang. Wenn du persönliche Sachen wie Handy, Tasche oder Ausweis verlierst, melde dich ebenfalls dort. Für weitere Unterstützung steht die E-Mail info@elephants-falling.de zur Verfügung.


Zahlungsmethoden

An der Abendkasse sowie bei den Ständen für Essen, Aktionen und Merchandise wird nur Bargeld akzeptiert. Es gibt keine Geldautomaten am Veranstaltungsort, der nächste ist ca. 500m entfernt und möglicherweise gebührenpflichtig. Bitte plant entsprechend.

Bitte verzichtet darauf, eigene Speisen und Getränke mitzunehmen. Glasflaschen, Plastikflaschen und Tetrapacks sind nicht erlaubt. Eine Ausnahme besteht für 0,5L Wasser, welches in einer Plastikflasche oder einem Tetrapack mitgeführt werden darf. Für eure Verpflegung wird gesorgt.

Gefahrensituation, Notfallhinweise & Evakuierung

Veranstaltungen wie Festivals erfordern hohe Sicherheitsstandards. Als Besucher:in könnt ihr aktiv zur Sicherheit beitragen, indem ihr Anweisungen des Personals befolgt, um ein unvergessliches Erlebnis für alle zu ermöglichen. Bitte haltet euch stets an die Richtlinien des Sicherheitspersonals.


Rettungspunkte

Das Festivalareal verfügt über deutlich markierte und beschilderte Notausgänge und Fluchtwege. Im Ernstfall ist es wichtig, das Gelände zügig über diese Wege zu verlassen. Bei einer Notlage wählt die Nummer 112 und gebt wichtige Informationen wie Ort, Geschehnis und Anzahl der Verletzten durch.


Evakuierung

Bewahrt Ruhe! Eine Evakuierung ist oft nur vorübergehend. Sollte eine Räumung nötig sein, stehen zahlreiche Notausgänge bereit. Diese sind auf den Festivalplänen nummeriert und vor Ort ersichtlich. Achtet auf die allgemeinen Notausgangssymbole und macht euch vorab mit den Fluchtwegen vertraut.